Allgemeine Geschäftsbedingungen

der katholischen Familienbildungsstätte Haus der Familie und der Elternschule in Kooperation mit dem Klinikum Dritter Orden, gültig ab 01.01.2014.
Stand: Dezember 2019

1. Anmeldung


1.1. Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag kommt mit der Anmeldung des/der Teilnehmenden zu einer Veranstaltung und der Annahme der Anmeldung durch das Haus der Familie zustande.
Mit dem Zustandekommen des Vertrags verpflichtet sich der/die Teilnehmer*In zur Zahlung der Kursgebühr.

Die Anmeldungen werden vom Haus der Familie in zeitlicher Reihenfolge angenommen.
Bei zu geringer Teilnehmer*Innenzahl kann der Kurs bei gleicher Kursgebühr gekürzt oder nach Absprache die Gebühr erhöht werden.

1.2. Bezahlung
 
Die vereinbarte Kursgebühr wird mit dem Zustandekommen des Vertrages zur Zahlung fällig.

Die Kursgebühr wird in der Regel ca. 5 Tage vor  Kursbeginn per SEPA Lastschrift eingezogen. Die Lastschrift ist jederzeit widerrufbar. Wird von Ihrer Bank die Lastschrift abgelehnt, müssen wir die dadurch entstehenden Kosten an Sie weiterleiten.
Einzelveranstaltungen und versäumte Kurstage können weder nachgeholt noch rückerstattet werden.

1.3. Rücktritt vom Vertrag
a) Das Haus der Familie kann von dem Vertrag zurücktreten,
- wenn die angegebene Mindestzahl von Teilnehmenden nicht erreicht wird,
- wenn der/die vom Haus der Familie verpflichtete Referent*In aus Gründen, die nicht in der Risikosphäre des Hauses der Familie liegen (z.B. Krankheit), ausfällt.

b) Der/die Teilnehmende kann durch schriftliche Erklärung bis zu 14 (vierzehn) Tage vor dem ersten Veranstaltungstermin mit einer Bearbeitungsgebühr von EUR 15,00 vom Vertrag zurücktreten. Danach wird die volle Kursgebühr fällig.

2. Ermäßigungen ab einer Kursgebühr über EUR 15,00
  • 30 % werden gewährt, wenn Sie ALG II oder Grundsicherung beziehen oder ein Nettoeinkommen bis zu EUR 921,00/Paare bis zu EUR 1.125,00 haben. Pro Kind erhöht sich der Betrag um jeweils EUR 256,00.
  • Bei Kursbesuchen durch Geschwisterkinder erhalten Sie für das 2. Kind und jedes weitere Kind eine Ermäßigung von 30%.
  • Ermäßigung für feel 1, feel 2 und feel 3: Hier gilt eine gesonderte Regelung, Ermäßigungen sind im Einzelfall möglich, Geschwisterkinder können kostenfrei mitgebracht werden.
  • Paarermäßigung: Wenn nicht anders vermerkt, erhalten Paare 20 % Ermäßigung.

Für Kurse, die von Krankenkassen bezuschusst werden, erfolgt keine Ermäßigung unsererseits.

3. Kurse in der Elternschule und im Dominikuszentrum

3.1 Kurse von Hebammen
  • Geburtsvorbereitungskurse für Paare
  • Geburtsvorbereitungskurse für Frauen
  • Wochenend-Kurse
  • Rückbildungskurse

Die Kursgebühr setzt sich zusammen aus den Gebühren und der Referentenleistung, die direkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abgerechnet wird. Dazu benötigen wir bei Kursbeginn Ihre Krankenversicherungskarte. Die Gebühren beinhalten die Verwaltungsgebühr, ggf. die Gebühr für den Partner und ggf. die Gebühr für ein Babynachtreffen.
Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen 14 Stunden Geburtsvorbereitung. Bei Belegung von zusätzlichen GVK müssen die Kosten selbst getragen werden.

3.1.1 Regelung für Privatversicherte und Selbstzahler
Sie erhalten nach Kursende eine Rechnung von der Abrechnungsstelle ´MUC Vorhammer GmbH´über die Referentenleistung. Im Kurs erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, auf welcher die vom Haus der Familie eingezogene Gebühr ersichtlich ist. Beides können Sie dann gegebenenfalls bei Ihrer privaten Krankenversicherung einreichen. 
Bei Nichterscheinen im Kurs erhalten Sie eine Rechnung über die Kassenleistungen, die wir aufgrund Ihrer Abwesenheit nicht geltend machen konnten. Diese wird ebenfalls von der Abrechnungsstelle ´MUC Vorhammer GmbH´ erstellt und von Ihrem Konto eingezogen. Denn einzelne Kursstunden, an denen Sie nicht teilnehmen, werden von den Krankenkassen nicht übernommen und müssen selbst bezahlt werden.
Bitte reichen Sie die Teilnahmebestätigung für den Partner bei dessen Krankenkasse ein, da manche Kassen sich an den Kosten beteiligen.

3.2 Geburtsvorbereitungskurse von Physiotherapeut*Innen
Die Gebühr wird vom Haus der Familie eingezogen und beinhaltet die Referentenleistung und die Verwaltungsgebühr und ggf. die Gebühr für den Partner. 

3.3 Rückbildungskurse von Physiotherapeut*Innen
Es muss die komplette Kursgebühr verauslagt werden. Eine direkte Abrechnung mit der Krankenkasse ist hier nicht möglich. Über den Betrag erhalten Sie am Ende des Kurses eine Bestätigung, die Sie gegebenenfalls bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.

Bitte lassen Sie sich vor Kursbeginn von Ihrer Krankenkasse schriftlich zusichern, dass die Kurskosten der Physiotherapeutin / Geburtsvorbereiterin erstattet werden.

4. Kurse in der Machtlfinger Straße und in der Dantestraße
Die Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse in der Machtlfingerstraße und in der Dantestraße können nicht direkt mit Ihrer Krankenkasse abgerechnet werden. Sie müssen daher die angegebene Gebühr auslegen. Die Teilnahmebestäti­gung, die zugleich die Zahlungsbestätigung ist, können Sie nach Kursende bei Ihrer Kasse einreichen. Sie erhalten die Teilnah­mebestätigung in der letzten Kursstunde.

Bitte lassen Sie sich vor Kursbeginn von Ihrer Krankenkasse schriftlich zusichern, dass die Kurskosten der Physiotherapeutin / Geburtsvorbereiterin erstattet werden.

style="font-size: 16px; caret-color: rgb(51, 51, 51); color: rgb(51, 51, 51); text-align: justify;">Para cursos de preparto para parejas en español:
ATENCION: los cursos de preparto en español deben ser abonados previamente. A cada persona se le enviará una constancia de asistencia, que a su vez es el comprobante de pago.
Recomendamos informarse antes del curso en la caja prepaga, acerca de cuales son los montos que ésta reintegra o bien déjese dar por escrito de que ésta le reintegrará el importe del curso.

5. Urheberschutz 
Das Fotografieren in Kursen und das Mitschneiden von Veranstaltungen ist nicht gestattet. Eventuell ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung des Hauses der Familie auf keine Weise vervielfältigt werden.  

6. Haftung 
Die Haftung des Hauses der Familie für Schäden jeglicher Art, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen, ist auf alle Fälle beschränkt, in denen das Haus der Familie Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.  

7. Datenschutz 
Ausführliche Informationen dazu finden Sie unter "Datenschutzerklärung".