Unser besonderes feel Konzept


urvertrauen

deine augen zu sehen
und dein lächeln
deine hand zu spüren
und deine wortlose Stimme
in mir
lassen einfach
alles gut sein

steffi bienick


Sie suchen eine Krabbelgruppe, eine Babygruppe, eine Spielgruppe, eine Eltern-Kind-Gruppe?
Sie wollen andere Eltern und Kinder kennenlernen und sich austauschen?

Wir bieten Ihnen unsere feel-Gruppen an - frühe Entwicklung und Erziehung begleiten.
Und feel heißt auch fühlen - weil Gefühle und vor allem die elterliche Feinfühligkeit in unseren Gruppen eine große Rolle spielen.
Wie wir die Kinder in ihrer emotionalen, motorischen und sozialen Entwicklung stärken können und welche Rolle die Gefühle beim Bindungsaufbau und im Gestalten von sozialen Beziehungen spielen, ist zentrales Thema in unseren feel-Gruppen.
Das pädagogische Konzept dafür haben wir in Zusammenarbeit mit Psychologen, Pädagogen, Hebammen und Kinderkrankenschwestern entwickelt, in langjähriger Erfahrung erprobt und nach den neuesten Erkenntnissen der Bindungsforschung weiterentwickelt.

Zwei wichtige Bedürfnisse des Kindes bestimmen seine Entwicklung und bilden den Grundstock unserer feel Gruppen:

  • Zum einen das Bedürfnis nach einer tragfähigen und sicheren Bindung zu seinen Eltern, die wichtig ist für die emotionale Entwicklung des Kindes und ohne die es die ersten Lebensjahre nicht überleben könnte.
  • Und auf der anderen Seite das Explorations- bzw. Erkundungsverhalten; das Kind ist neugierig, es möchte erkunden und die Welt entdecken und das möglichst "auf eigene Faust". Durch das "freie Spiel" in unseren feel Gruppen werden die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung besonders gestärkt und gefördert.

Selbstwirksamkeitserfahrungen ("ich kann das") über das freie Spielen, die Freude am Tun und am Gelingen schaffen eine lebenslange Motivation, Dinge auszuprobieren und konzentriert bei der Sache zu bleiben. Wenn Kinder immer wieder eigene Lösungsmöglichkeiten für die sich selbst gestellten Aufgaben entwickeln können, erlangen sie Handlungskompetenzen auch für zukünftige Aufgaben. Erleben die Kinder - vor allem in der frühen Kindheit - wie ihre Bindungspersonen (Mama und Papa) ihr Spiel mit Interesse und Respekt begleiten und die Wichtigkeit der kindlichen Aktivität erkennen, so erlebt das Kind durch diese Bestätigung Freude und Selbstachtung und gewinnt an Selbstvertrauen.


Begleiten Sie Ihr Kind bei der Entdeckung und Eroberung der Welt!


Falls Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne:

Für Gruppen an allen Standorten:
Christine Schulz
Telefon: 089.28 81 31-20
E-Mail: christine.schulz@hausderfamilie.de



Für Gruppen in spanischer Sprache:
Margarita Pfanzelt
Telefon: 089.15 71 656
E-Mail: dantestrasse@hausderfamilie.de